Jugendarbeit

Die Kinder- und Jugendarbeit ist auf dem Kölner Pferdeschutzhof als wichtiger Bestandteil in das allgemeine Hofleben eingebettet.

Der Schutzhof ist täglich geöffnet und die Kinder und Jugendliche werden u.a. in folgende Aktivitäten eingebunden:

– bei der alltäglichen Pflege und Versorgung der Tiere
– bei projektbezogenen Gruppenaktivitäten
– durch Praktika

Dabei werden gleichermaßen soziale Kompetenzen, das Selbstwertgefühl und die Bereitschaft für sich und für andere Verantwortung zu übernehmen gefördert. Die Jugendlichen erfahren, dass sie gebraucht werden und sie etwas sehr Sinnvolles tun können.

IMG-20150307-WA0006

Kontinuität, Verlässlichkeit und eine klare Struktur sind Voraussetzungen für den positiven Kontakt zwischen Mensch und Tier.

Diese Faktoren geben auch den Jugendlichen, die den Schutzhof besuchen, Halt und Sicherheit und lassen sie zu verantwortungsvollen Menschen heranwachsen.
Bei Kindern und Jugendlichen aus städtischem Umfeld ist der Bezug zur Natur, Tieren und den damit verbundenen Themen sehr gering, da durch die Wohn- und Lebenssituation in der Stadt kaum Kontaktmöglichkeiten entstehen.
Viele Kinder und Jugendliche wünschen sich jedoch den Umgang mit Tieren und können diesem Wunsch auf dem Schutzhof täglich nachgehen.

Neben dem täglich Schutzhofalltag, werden mit den Kindern und Jugendlichen besondere Aktionen geplant und durchgeführt. Hierzu gehören Feste, Picknicks und Ausflüge mit den Pferden.
Mehrere Projekte wurden bereits durchgeführt oder begonnen. So wurden Projekttage zu den Themen Hufpflege, Ausrüstungspflege usw. durchgeführt oder sind in Planung. Seit dem Frühjahr wird unser Kräutergarten wieder neu hergerichtet und das „Bienen“-Projekt wurde gestartet.

Ab 12 Jahren kann man mit Einverständnis der Eltern freiwillig als Schutzhof-Kiddie auf dem Hof mithelfen.

Setzen sie sich hierzu bitte mit der Hofleitung in Verbindung.